Kreativ nach Antonio Vivaldi – Winter

Do it yourself?

Wer hat noch das Bild von strengen Ballettmeistern und blutigen Füßen im Kopf?
Fort, fort, ihr Schreckgespenster!

Im kreativen Tanz geht es darum, uns mit Leib und Seele einbringen zu dürfen. Natürlich kann eine Technikschule von Vorteil sein – auch bei Improvisation. Jedoch bietet gerade dieses Feld die Freiheit, aus schmerzend engen Schuhen, Strumphosen oder Trikots zu schlüpfen, um die eigenen Ideen tänzerisch zu verwirklichen.

Kinder sind oft noch spielerisch kreativ.

Auch für Erwachsene ist die Fähigkeit, neue Wege oder Varianten zu finden, ein Schlüssel zum Glück.

Kennen Sie noch das Kinderspiel?
„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“
„Niemand!“
„Und wenn er kommt?“
„Dann laufen wir!“
Ja, man kann laufen. Oder eben tanzen. Sich auf vielerlei Weise bewegen.

Tanz kann in der Improvisation das fördern, was uns im Leben hilft: uns in neuen Bahnen zu bewegen, uns auszudrücken, zu uns selbst zu stehen, eine Offenheit zu finden, mit der wir auch spontan dem begegnen, was das Leben uns gerade bietet. Sie brauchen also keine Schachkenntnisse, vielmehr Neugier, Vertrauen und Zuversicht, dass alles, was innerhalb dieses Raumes passiert, Sie voranbringen kann.

Translate »